Author: admin_macca

Trockenschleifen ist kein Traum mehr

Gear dry grinding SG 160 SKYGRIND

Die Anstrengungen der letzten Jahre fokussierten sich eine nachhaltige Verbesserung der Herstellung von Verzahnungen. Wälzschleifen als universelles Verfahren jedoch kam bislang nicht ohne Kühlschmiermittel aus. Heute können wir mit Freude und Stolz feststellen, dass, was bisher unmöglich schien, nunmehr mit der SG 160 Skygrind möglich ist. Samputensili hat mit der SG 160 Skygrind eine Wälzschleifmaschine entwickelt, die das Schleiföl überflüssig macht!
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: SG 160 SKYGRIND

 

Samputensili auf der EMO 2015

EMO 2015

Bei Samputensili war die Entwicklung schon immer eine der größten Stärken. Es begann bereits in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts in einer kleinen Werkstatt, und entwickelte sich dann mehr und mehr zu einem weltweit führenden Hersteller von Schneidwerkzeug- und Werkzeugmaschinen für die Zahnradbearbeitung.
Auf der EMO Mailand 2015 werden wir auf zwei Messeständen interessante Weltpremieren, zahlreiche Innovationen und Produktlösungen präsentieren: in Halle 2 für Maschinen und in Halle 10 für Werkzeuge.
Für eine Terminvereinbarung senden Sie bitte eine Mail an marketing@sampspa.com damit wir genügend Zeit für Sie einplanen können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  • Werkzeugmaschinen: Halle 2, Stand E15-F13
  • Werkzeuge: Halle 10, Stand E05

 

SG 160 Sky-Grind Weltpremiere

Eine Revolution in der Zahnradfertigung.
Werkstückdurchmesser, max.: 160 mm
Werkstücklänge, max.: 300 mm
Modul: 1.0 bis 3.0 mm
Steuerung: Siemens 840 D Solution Line

RASO 200 Schabmaschine

Perfekt für Automobilgetriebe, Motorradgetriebe und Pumpengetriebe.
In 3-, 5- und 7-Achsen-Konfi guration erhältlich.
Schabraddurchmesser, min.-max.: 178-245 mm
Modul: 0.8 bis 5.0 mm
Steuerung: Siemens 840 D Solution Line

G 500 H Profilschleifmaschine

Ideal zum Leistungsschleifen mit Einzelzustellung von Werkstücken mit geraden oder schrägen Außenverzahnungen, Rädern, Wellen, schraubenförmigen Werkstücken, Rotoren und Schnecken.
Werkstückdurchmesser, max.: 500 mm
Werkstücklänge, max.: 1250 mm
Modul: 0.5 bis 22.0 mm
Steuerung: Siemens 840 D Solution Line

Unsere umfangreiche Palette von Werkzeugen für die Herstellung von Zahnrädern, wie WälzfräserSchneidräderSchabräder usw., die mit innovativen Materialien, Beschichtungen, einer spannenden Weltpremiere und der weltweiten Zusammenarbeit mit Profilator für Scudding Werkzeuge bereichert wurde.

Neuer vertriebsdirektor

Rabe Holger Samputensili

Samputensili freut sich, Ihnen Herrn Dipl.-Ing. Holger Rabe, den neuen Vertriebsdirektor für Verzahnungswerkzeuge, vorstellen zu können. Herr Rabe, der diese Position zum 1. Juli 2015 angetreten hat, wird unser Vertriebsteam leiten und unseren Kunden und Partnern auf weltweiter Ebene Unterstützung bieten.

Herr Rabe kann auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Schneidwerkzeug-Industrie zurückblicken, darunter auf 8 Jahre in verschiedenen Funktionen innerhalb des Vertriebs und der Geschäftsführung für die Sandvik Gruppe – unter anderem als Leiter des Geschäftsbereichs einer Sandvik Marke in Deutschland, Vertriebsleiter der internationalen Vertriebsorganisation aus dem Zusammenschluss mehrerer Werkzeugmarken sowie als Direktor des Marken- und Strategiemanagements. Zuvor wirkte er im Produktmanagement bekannter führender Unternehmen der Hartmetallindustrie, wie zum Beispiel bei Kennametal.

Herr Rabe studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und ist diplomierter Maschinenbau-Ingenieur.

„Da wir bemerkenswerte Wachstumschancen in Europa erkannten, wussten wir, wir müssen neue Ressourcen einbringen”, so Lapo Vivarelli Colonna, Geschäftsführer der SAMP Gruppe. „Herr Rabe ist der perfekte Kandidat für diese Position, da er extrem fokussiert und engagiert ist sowie eine beispielhafte Erfolgsbilanz im Vertrieb und in der Unternehmensführung aufzuweisen hat. Er wird eine enorme Bereicherung für unseren Vertriebsbereich sein.”

„Samputensili ist eine globale Marke mit hochqualitativen Produkten und einer langjährigen Tradition”, kommentiert Herr Rabe. „Meine oberste Priorität wird sein, mich auf solche Märkte zu konzentrieren, vor allem den europäischen, auf denen die Marke Samputensili noch nicht den Stellenwert besitzt, den sie in anderen Vertriebsregionen, wie zum Beispiel Nord- und Südamerika, bereits hat. Dieses anspruchsvolle Ziel in einem Nischenmarkt wie dem der Verzahnungswerkzeug-Industrie zu erreichen, stellt eine große Herausforderung dar, die ich gerne angenommen habe.”

Dazu fügt er noch an: „Ich freue mich darauf, in enger Zusammenarbeit mit dem internationalen Führungs- und Vertriebsteam von Samputensili tätig sein zu dürfen und gemeinsam unsere aggressiven Wachstumspläne für den europäischen Markt umsetzen zu können. Ich wurde von allen meinen Kollegen sehr herzlich aufgenommen und es ist mir eine Freude, ein internationales Team von dynamischen, jungen, hoch motivierten und technisch versierten Experten zu führen.”

Samputensili Übernimnt SICMAT

SICMAT and Samputensili

Samputensili freut sich, die Übernahme der italienischen Firma SICMAT bekannt zu geben. SICMAT ist einer der anerkanntesten und traditionsreichster Hersteller von Zahnrad-Schabmaschinen weltweit.

Das ganze Know How von SICMAT hat Samputensili zusammen mit den erfahrensten Mitarbeitern übernommen. Dank der Synergien zwischen den beiden italienischen Unternehmen werden Kunden rund um den Globus von einem verbesserten Serviceteam von Ingenieuren, Technikern und Softwarespezialisten profitieren.

Die Kontinuität des aktuellen SICMAT Produktportfolios wird daher sichergestellt, sowie die schnelle und einfache Versorgung von Originalersatzteilen, aktualisierten technischen Zeichnungen und Maschinensoftware, die von Samputensili und Star SU weltweit verteilt werden.

Als Folge der Übernahme entsteht eine einzigartige strategische Chance durch die Kombination von SICMAT jahrzehntelanger Erfahrung mit den Samputensili Produktentwicklungsfähigkeiten als Hersteller von Werkzeugmaschinen und Verzahnungswerkzeuge. Zahnrad-Schabmaschine werden am Standort Bentivoglio / Bologna (Italien) erfolgreich weiterentwickelt und hergestellt.

SICMAT ergänzt die Produktpalette von Samputensili hervorragend. Gemeinsam mit SICMAT kommt Samputensili ihrem Ziel, alle Technologien der Verzahnung aus einer Hand anzubieten, einen großen Schritt näher.

Bei der nächsten EMO Messe (Mailand – vom 5. bis 10. Oktober 2015) wird Samputensili die meistgekaufte RASO 200 Zahnrad-Schabmaschine ausstellen.

SU und Star Cutter: Zusammen in China

Star SU China

Es freut uns bekanntgeben zu können, dass die fruchtbare und verlässliche Partnerschaft zwischen Samputensili und Star Cutter weiter ausgebaut und nun auf den Chinesischen Markt erweitert wurde.

Am 1. März 2015 ist das neue Joint-Venture Star SU International Trading (Shanghai) Co. Ltd. unter der Marke “Star SU China” in Kraft getreten. Die neue in Shanghai ansässige Firma übernimmt sämtliche Verkaufs-, Vertriebs- und Distributionsaktivitäten für Verzahnwerkzeuge und Werkzeugmaschinen beider Unternehmen. Die Filiale in Beijing wird nach wie vor ihre Tätigkeit fortführen.

Die Partnerschaft zwischen Samputensili und Star Cutter begann im Jahre 2002 mit der Gründung eines Joint-Venture unter dem Namen Star SU Llc. in Hoffman Estates, IL (USA). Seither ist das JV für den Vertrieb von Maschinen und Werkzeugen auf dem nordamerikanischen Markt verantwortlich. Die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen wurde 2014 auf Südamerika mit der Gründung von Star SU do Brasil in Jundiai, Sao Paulo (Brasilien) ausgedehnt.

Die Ausweitung der Zusammenarbeit auf China stärkt die Marktpräsenz von Samputensili und Star Cutter in diesem strategisch wichtigen Land und ermöglicht einen Wettbewerbsvorteil.

Hier sind die Firmendetails:

Star SU International Trading (Shanghai) Co. Ltd.

Shenxia Road, 358
Shanghai Forward Hi-Tech Zone
Jiading District
201818 Shanghai – P.R. China
Tel. +86 21 59900890
Fax +86 21 59900887

Für weitere Informationen senden Sie bitte ein E-Mail an marketing@sampspa.com

 

Interview mit Antonio Maccaferri

Antonio Maccaferri Samputensili

Gear Technology, eine der einflussreichsten und angesehensten US-amerikanischen Fachzeitschriften in unserem Bereich, hat kürzlich ein umfangreiches Interview mit Antonio Maccaferri, dem Vorsitzenden von SAMP, veröffentlicht.

Der Artikel beschreibt die Geschichte der Familie Maccaferri und somit die des Unternehmens mit Firmensitz in Bologna. Er beginnt Ende des 18. Jh., erzählt von den zwei Weltkriegen und von zahlreichen Ereignissen, die zu der Gründung von SAMP und später dann der Marke Samputensili.

Herr Maccaferri hebt in seinen Ausführungen vor allem die Entwicklung des Unternehmens und dessen Vertikalisierungsprozess hervor. Sie haben Samputensili zu einem der weltweit bestbekannten Anbieter von Komplettlösungen (Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Dienstleistungen) im Bereich Getriebeherstellung gemacht.

In dem Interview spricht Herr Maccaferri auch über die Faktoren, welche für die erfolgreiche Führung eines weltweit aktiven Familienunternehmens wesentlich sind, konzentriert sich auf die Regionen der Welt, in denen der Bereich Getriebeherstellung ein großes Potential bietet und reflektiert über die kurz- und langfristig wichtigsten Herausforderungen und Ziele für SAMP.

Hier einige Auszüge aus dem Interview, das in der Februar-Ausgabe der Fachzeitschrift Gear Technology komplett publiziert wurde:

Was sind die entscheidenden Faktoren, um ein weltweit aktives Familienunternehmen in der dritten Generation erfolgreich führen zu können?
„SAMP ist in der Tat nur ein Teil des Familienunternehmens, der Maccaferri Industrial Group, das international tätig ist und über ein umfassendes Portfolio an Betätigungsfeldern verfügt. Sie reichen von der Umwelttechnik bis zum Immobilien- und Bauwesen, von der Lebensmittelindustrie bis hin zur Tabakindustrie über die Biotechnologie und erneuerbare Energiequellen.
Einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren liegt in der Tatsache, dass unser Konzern immer auf ein starkes Team an erfahrenen Managern und hochkompetenten Mitarbeitern, die sich auf ihre jeweiligen Fachgebieten spezialisiert haben, bauen konnte, während sich die Familienmitglieder um die strategische Ausrichtung und Koordination gekümmert haben.“

Wie hat sich die Getriebe-Industrie entwickelt, seit Sie 1995 das Amt des Vorsitzenden übernommen haben?
„Die Industrie hat sich dramatisch gewandelt, und zwar vor allem was die Internationalisierung und globale Diversifizierung anbelangt. Als ich 1995 begonnen habe, konnte sich zum Beispiel niemand vorstellen, dass China auf so unglaubliche Weise wachsen würde, dass SAMP heute über 3 Fertigungswerke in Shanghai, eines für jeden Geschäftsbereich (Samputensili, Sampsistemi und Sampingranaggi), verfügt.
Ein weiterer wichtiger Effekt der Globalisierung besteht in den enormen Möglichkeiten, die der nordamerikanische Markt bietet. Aus diesem Grund hat Samputensili 2002 über die Gründung des Joint Ventures Star SU LLC eine strategische Partnerschaft mit dem Unternehmen Star Cutter begonnen. Das neue Unternehmen ist eine Go-to-Market-Organisation mit Sitz in den Hoffmann Estates, IL (USA), und verantwortlich für den Vertrieb von Fräswerkzeugen und Werkzeugmaschinen-Technologie im nordamerikanischen Markt.“

Was sind Ihre kurz- und langfristigen Ziele für SAMP als Anbieter in einem weltweiten Markt der Getriebehersteller?
„Wir haben sowohl als Unternehmen als auch als Industriekonzern immer einen globalen, internationalen Ansatz verfolgt. Unser Hauptziel war es immer, den Bedürfnissen unserer Kunden mit professioneller Fachkompetenz und schneller Handlungsfähigkeit, die von unserer unermüdlichen Suche nach Optimierung angetrieben werden, zu begegnen.
So haben war wir uns immer in besonderem Maße dafür eingesetzt, unseren Kunden als ein zuverlässiger Hersteller an der Seite stehen und ihnen schnell und verständlich die erforderliche technische Unterstützung und andere Serviceleistungen bieten zu können. Dieser Ansatz hat in den vergangenen Jahrzehnten zum Aufbau eines umfassenden Netzwerks an Fertigungswerken geführt. Zu ihm gehören unter anderem das 1974 in Brasilien und das 1995 in Südkorea gegründete Produktionswerk, die Gründung des amerikanischen Joint Ventures Star SU im Jahre 2002 und das 2005 zwischen Samputensili und STW gegründete chinesische Joint Venture. Dies war schon immer unsere Unternehmensphilosophie, die wir sicherlich auch in den kommenden Jahren weiterverfolgen werden.“

Hier können Sie das komplette Interview im PDF-Format herunterladen.